SACHVERSTÄNDIGENBÜRO HOLZSCHUTZ Dipl.-Ing. (FH) Günter Wilmanns gepr. Sachverständiger EIPOS Reg.-Nr.: 1100-16-2003
SACHVERSTÄNDIGENBÜRO HOLZSCHUTZDipl.-Ing. (FH) Günter Wilmanns gepr. Sachverständiger EIPOS Reg.-Nr.: 1100-16-2003
Der Gewöhnliche oder Gemeine Nagekäfer (Anobium punctatum)
Erkennbar an seinen kreisrunden, 1 - 2 mm großen Ausfluglöchern in nahezu allen Holzarten und hier auch das innen liegende Kernholz befallend, nahezu unabhängig vom Alter des Holzes. Die Larven sind ca. 6 mm lang und nagen - je nach Holzart, Holzfeuchte und Umgebungstemperatur 4 - 8 Jahre bis zur Schlupfreife. Die fertigen Käfer sind 3,5 - 4,5 mm lang und dunkelbraun gefärbt. Erkennbar ist der Befall für den Sachkundigen - auch dessen Aktivität- an den Kotpillen, den Ausfluglöchern, den Larven und an dem ausgestoßenem Bohrmehl.
Als Vollinsekt: 2,5-4,5 mm lang... Die erwachsene Larve ist ca. 4-6 mm groß

(Foto:Cymorek)

(Foto: Wilmanns)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sachverständigenbüro Holzschutz